Die Tiere

Der Tarpan

Der Tarpan

Der Tarpan ist ein urzeitliches Pferd, das der Vorfahre des heutigen Pferdes sein soll. Er wurde auf die Wände der Grotten von Lascau gemalt. Es wurde bis vor fünfhundert Jahren gezähmt, dann erlosch die Rasse. Sie konnte mit Hilfe von Nebenlinien und gekreuzten Nachfahren wiederhergestellt werden.

Dieses Wildpferd mit dem grauen Fell war in allen Wäldern Europas heimisch. Das robuste und widerstandsfähige Tier scheute die Kälte nicht. Es näherte sich auch ohne große Angst dem Menschen.

Es lebt in Herden, die von einem dominanten Hengst angeführt werden. Es wird 150 - 200 Kilo schwer. Es misst nur 1,3 m am Widerrist.

Es ernährt sich von Gräsern, Blättern, Knospen und bestimmten Baumrinden. Die Stute wirft nach einer Tragezeit von 345 Tagen ein Fohlen, manchmal auch zwei. Es kann 12 bis 15 Jahre alt werden.