Der Wildtierpark

Die Tiere

Der Wildtierpark besteht aus ungefähr zwanzig Tierarten, die einst in unserer Region gelebt haben oder noch immer hier leben. Diese Tiere leben in Halbfreiheit auf einem Gebiet von 250 Hektar. Von den ausgestorbenen oder verdrängten Tierarten unserer Region wurden manche wiedereingeführt, wie z.B. das Tarpan-Pferd oder der Auerochse. Auch anderen bedrohten Tierarten wird viel Aufmerksamkeit geschenkt. Sie sind Teil des Wiedereinführungsprogrammes.

Weitere Informationen

  • Der Wolf

    Der Wolf

    Der große böse Wolf taucht oft in Geschichten, Legenden oder Ammenmärchen auf. Doch ist er wirklich so böse? Machen Sie sich selbst ein Bild...
    Mehr

  • Der Luchs

    Der Luchs

    Unsere Raubkatzen sonnen sich an der Seite des Hügels...
    Mehr

  • Der Braunbär

    Der Braunbär

    Willy und Marlene erwarten die Besucher in ihrer vor Kurzem erneuerten Höhle.
    Mehr

  • Der Marderhund

    Der Marderhund

    Sie stammten ursprünglich aus dem Fernen Osten und wurden nach Europa zur Pelzherstellung importiert. Während der 1930er Jahre erhöhte sich der natürliche Bestand durch Aussetzungen in der ehemaligen UdSSR schnell auf über 9.000 Tiere. Seither hat sich die Rasse in ganz Europa verbreitet. Ihre weltweite Verbreitung hat sich in 50 Jahren verdoppelt. Heute  ndet sie sich auch in der belgischen Provinz Luxemburg.
    Mehr

  • Der Polarwolf

    Der Polarwolf

    Im Norden Kanadas nennt man den Wolf auch den Arzt der Rentiere, da er die Schwachen frisst und somit die Herde entlaste.
    Mehr

  • Das Przewalski-Pferd

    Das Przewalski-Pferd

    Nicht weit entfernt von den Wölfen befinden sich die Pferde, deren Namen man kaum aussprechen kann! Doch lassen Sie sich nicht täuschen, man kann sich diesem Wildpferd weder nähern, noch lässt es sich streicheln!
    Mehr

  • Der europäische Büffel

    Der europäische Büffel

    Diese bedrohte Tierart ist gut im Wildtierreservat der Domäne der Grotten von Han vertreten.
    Mehr

  • Der Rotwild

    Der Rotwild

    In Han-sur-Lesse dominiert der König der Wälder die Ebene und auch die anderen Tierarten die dort leben.
    Mehr

  • Das Wildschwein

    Das Wildschwein

    Das Wildschwein ist das Wahrzeichen der Ardennenwälder und das erste Tier, dem Sie während des Besuchs des Reservates begegnen.
    Mehr

  • Die Wildkatze

    Die Wildkatze

    Heben Sie den Blick... noch höher! Die Wildkatzen des Reservates sind ausgezeichnete Kletterer und verbringen die meiste Zeit damit, in den Ästen der Bäume in ihrem Gehege herum zu turnen.
    Mehr

  • Der Steinbock

    Der Steinbock

    Am Panoramaausblick von Belvaux betrachten die Steinböcke die Hügel der Ardennen.
    Mehr

  • Das Reh

    Das Reh

    Seien Sie wachsam, denn dieser schüchterne Bewohner des Massivs von Boine kann sich überall im Reservat verstecken...
    Mehr

  • Der Tarpan

    Der Tarpan

    Auf der Ebene werden Sie diese Tiere niemals an der gleichen Stelle stehen sehen. Sie bewegen sich alle hinter dem Hengst, der die alleinige Autorität der Gruppe verkörpert. Unbeirrbar und friedlich bemerken sie nicht einmal das Vorbeifahren des Safari-Busses.
    Mehr

  • Der Damhirsch

    Der Damhirsch

    Die Damhirsche der Ebene haben keine Angst vor dem Safari-Bus und lassen sich bereitwillig bewundern und von den Besuchern des Wildtierreservates fotografieren.
    Mehr

  • Der Auerochse

    Der Auerochse

    Wie er so friedlich grast, möchte man kaum meinen, dass er schon seit mehreren Jahrhunderten unsere Region bewohnt.
    Mehr

  • Der Poitou-Esel

    Der Poitou-Esel

    Ist dieses Eselchen nicht zum Knuddeln? Die Esel sind gar nicht schüchtern und nähern sich dem Safari-Bus und den Besuchern.
    Mehr

  • Das Mufflon

    Das Mufflon

    Das Mufflon versteckt sich am Waldrand und ist somit schwer auffindbar.
    Mehr

  • Das Schottische Hochlandrind

    Das Schottische Hochlandrind

    Gegen Ende Ihres Besuches können Sie die schottischen Rinder bewundern.
    Mehr